Allgemeinärzte aufgefordert, Einfluss auf Politiker bezüglich der Situation in Syrien zu nehmen

Neue Daten der Ärzte ohne Grenzen zeigen, dass alleine zwischen 18. Februar und 3. März mindestens 4.829 Menschen verwundet wurden und 1.005 starben.
Neue Daten der Ärzte ohne Grenzen zeigen, dass alleine zwischen 18. Februar und 3. März mindestens 4.829 Menschen verwundet wurden und 1.005 starben.
(...)

Der Inhalt, auf den Sie gerade versuchen zuzugreifen, steht nur angemeldeten Nutzern zur Verfügung. Um fortzufahren, loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein oder melden sich für einen kostenfreien Univadis® Zugang an.